Archiv für August, 2011

WDR Markt zum Thema Lärm feat. Fleher Brücke

Tag und Nacht fahren Tausende Fahrzeuge mit hoher Geschwindigkeit über die Fleher Brücke. Wir messen bis zu 88 Dezibel. Zum Vergleich: Eine Uhr tickt mit 20 Dezibel, ein Motorroller verursacht 70, eine Kettensäge 120 Dezibel. Für die Anwohner ist das schwer zu ertragen. Als sie hergezogen sind, war auf der Brücke noch nicht viel los. Und es gab das Versprechen, eine Schallschutzmauer zu bauen.

Erstellt am Mittwoch, 31. August 2011
Kategorie: Allgemein, Bezirksvertretung | Kommentieren »

Mehr Luxuswohnungen in Düsseldorf?

Mit Sorge reagieren die Ratsgrünen auf das jüngst veröffentlichte Gutachten der Ralf Schmitz Wohnungsbaugesellschaft, wonach der Anteil der Luxuswohnungen bei Neubauten angestiegen ist und sogar höher liegen soll als in anderen Metropolstädten. Hierzu erklärt Uwe Warnecke, GRÜNES Mitglied im Wohnungsausschuss: „Auch der aktuelle halbjährliche Marktbericht des städtischen Gutachterausschusses zeigt auf, dass Immobilienpreise in Düsseldorf derart ansteigen, dass gerade für mittlere Einkommen die Eigentumsbildung erschwert wird. Wir brauchen aber nicht noch mehr Luxuswohnungen. Stattdessen sollten  Stadtpolitik und ihre Fachverwaltung sich den geistigen Luxus leisten, Konzepte für mehr preiswerten Wohnraum im Miet- und Eigentumsbereich zu  entwickeln.“

Weiterlesen »

Erstellt am Freitag, 19. August 2011
Kategorie: Allgemein, Bezirksvertretung | Kommentieren »

Car-Sharing-Station für E-Autos am Umweltamt

Am Freitag stellte Umweltdezernentin Helga Stulgies das neue Angebot vor. Die öffentliche Car-Sharing-Station am Umweltamt in der Brinkmannstraße ist um ein Elektroauto und eine E-Tanksäuleerweitert worden. Sowohl die Mitarbeiter der Behörde als auch die Bürgerinnen und Bürger aus der Nachbarschaft können das umweltfreundliche Fahrzeug nutzen, die von einem privaten Anbieter betrieben wird.

Erstellt am Sonntag, 14. August 2011
Kategorie: Allgemein, Bezirksvertretung | Kommentieren »

Zaun am Rheinufer

Die Errichtung des provisorischen Zauns am Unteren Rheinwerft sorgt für Aufregung und einhellige Kritik. Die Grüne Fraktion hält die „Sicherheitsmaßnahme“ der Verwaltung in dieser Form für überzogen und bedauert, dass einem der angenehmen Aufenthaltsorte in dieser Stadt damit jeglicher Charme genommen wird. „Vor allem kritisieren wir, dass die Verwaltung solch einen schwerwiegenden baulichen Eingriff an diesem prominenten Ort in unserer Stadt ohne jegliche Beteiligung der Politik vorgenommen hat“, so die Grüne Fraktionssprecherin Iris Bellstedt heute. Die Kritik hat die Sprecherin der Grünen Ratsfraktion dem Beigeordneten Keller heute in aller Form schriftlich mitgeteilt verbunden mit der Aufforderung an die Verwaltung, die politischen Gremien, insbesondere die zuständige Bezirksvertretung, umgehend zu beteiligen. Weitere Argumente und Forderungen entnehmen Sie bitte dem Offenen Brief an den zuständigen Dezernenten, Herrn Dr. Keller. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Iris Bellstedt: 0172 2165063 oder an die Fraktionsgeschäftsstelle: Tel. 8994591

Erstellt am Donnerstag, 11. August 2011
Kategorie: Allgemein | Kommentieren »

Forderung: Verkehrskonzept Aachener Straße

Für die Aachener Straße ist nun ein umfassendes Verkehrskonzept von Nöten. Am Südring baut Aldi einen neuen Discounter, ein neuer Fahrradladen zieht in die erste Etage. Auf der Suitbertusstraße soll ein bestehender Edeka-Markt vergrößert werden, weitere Geschäfte können, so eine Voranfrage in der Bezirksvertretung 3, in die derzeit leerstehenden Gebäude eines ehemaligen Autohändlers ziehen. Das gesamte Gelände verdient eine Aufwertung. Über 300 Parkplätze auf dem Areal sind der BV3 angekündigt worden. Dies alles wirkt sich natürlich auf die bereits bestehende Verkehrssituation aus. „Ein vorliegendes Gutachten hat die kritischen Bereiche auf der gesamten Aachener Strasse und die ohnhin angespannte Situation am Südring mit den Haltestellen der 712 nicht berücksichtigt“, so Dietmar Wolf, stellvertretender Bezirksvorsteher, und ist damit einer Meinung mit Jürgen Borrmann, Sprecher der Fleher BürgerInnen-Initiative FB-I. Diese wandte sich nun mit einem Brief an die Leiterin des Amtes für Verkehrsmanagement Andrea Blome. Diese sagte zu demnächst ein Treffen mit der Bürgerinitiative organisieren zu wollen. In der Bezirksvertretung 3 stimmte man sich in der letzten Sitzung am 19.07.2011 für das gesamte Verkehrskonzept ab und wird dies zeitnah von der Verwaltung einfordern.

Erstellt am Mittwoch, 10. August 2011
Kategorie: Bezirksvertretung | Kommentieren »

Aldi am Südring

Am 25.07.2011 strahlte die WDR Lokalzeit einen Beitrag mit Amtsleiterin Andrea Blome aus, in der sie sich zu der zukünftigen Verkehrssituation am Südring äußerte.

Mit folgendem Schreiben reagierte der Sprecher der Fleher Bürgerinitiative FB-I Jürgen Borrmann am 07.08.2011 auf diesen Beitrag:
Betr. Das Verkehrschaos droht, wenn die Aachener Straße als Zu- und Abfahrt für ALDI AM SÜDRING genutzt wird

Sehr geehrte Frau Blome,

heute wendet sich die Fleher Bürger-Interessengemeinschaft = FB-I mit der dringenden Bitte an Sie, bereits jetzt Vorkehrungen zu treffen, die den vorhersehbaren Verkehrsinfarkt am Südring vermeiden. Mit dieser Bitte wandten wir uns bereits im Nachgang der öffentl. B-Plan-Vorentwurfspräsentation, östl. Aachener Str., vom 14/01/10 an das Stadtplanungsamt, ohne jedoch bis heute eine Antwort erhalten zu haben. Dass die fehlende Verkehrsanbindungsplanung von weiteren Unregelmäßigkeiten begleitet wird, zeigt auch dieser Hintergrund, der im Januar 2010 von der Verwaltung vorgetragen wurde:
Der Rahmenplan Einzelhandel bescherte den Discounter ALDI auf den ehemaligen OBI-Grundstück (Aachener Str./Ecke Südring) Baurecht für eine viergeschossige Bebauung mit rund 200 PKW- Stellplätzen. ALDI erhielt sogar eine Genehmigung, diese Filiale größer als gesetzlich zulässig zu bauen (1000 statt 800 qm).

Weiterlesen »

Erstellt am Montag, 8. August 2011
Kategorie: Bezirksvertretung | 1 Kommentar »

Erfolgreicher Auftakt der GRÜNEN Sommertour auf der Lausward

Beim Start der GRÜNEN Sommertour 2011 im Kraftwerk Lausward konnten die „Fraktionsguides“ Iris Bellstedt und Wolfgang Scheffler 40 Bürgerinnen und Bürger zu einem interessanten Nachmittag begrüßen. Nach einem Rundgang durch die Anlage mit Werksleiter Gerhard Hansmann stand der Vorstandsvorsitzende der Stadtwerke Düsseldorf Dr. Udo Brockmeier den TeilnehmerInnen noch für ein Gespräch zur Verfügung, bei dem unter anderem die Versorgungssicherheit nach dem Atomausstieg diskutiert wurde.

Am kommenden Mittwoch, den 10. August macht die GRÜNE Sommertour Station in der ESPRIT Arena. Um 16.45 Uhr beginnt die Arena-Führung mit dem sportpolitischen Sprecher der Ratsfraktion Günter Karen-Jungen. Gesprächspartner ist der Geschäftsführer der Arena Wolfgang Fourmont. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich bei Heike Rybienski, Fraktionsassistentin unter Tel. 0211/8994591 oder heike.rybienski(at)duesseldorf.de. Die Anreise muss selbst organisiert werden.

Weitere Termine und Infos GRÜNE Sommertour 2011 unter www.gruene-duesseldorf.de

Erstellt am Freitag, 5. August 2011
Kategorie: Allgemein, Bezirksvertretung | Kommentieren »