GRÜNES Presseecho zur letzten Sitzung der Bezirksvertretung

Die Tagesordnung war der warmen Witterung entsprechend sehr kurz. Zum Schluss wurde es affenstark.
Drei Höhepunkte konnten die Besucherinnen und Besucher der öffentlichen Sitzung verfolgen. Die Bezirksvertretung unterstützt einstimmig die private Initiative HammerKids beim Neubau des Kinderspielplatzes in Hamm, einem aufwendigen Dreijahresprojekt, welches am Ende Hamm wahrscheinlich einen der schönsten Kinderspielplätze bescheren lässt. „Der Bedarf ist da,“ so der Sprecher der Initiative. „Durch Zuzüge platzt der Kindergarten bereits aus allen Nähten, ein zweiter wird langsam erforderlich, die Grundschule ist seit Jahren zweizügig.“
Eine Bauvoranfrage für ein Gewerbeobjekt auf der Bremer Straße gab es zu beschließen. Wir GRÜNEN sehen für das Hafengebiet eine entsprechende Nutzung als oberste Priorität an und fragten aus diesem Grund vorab bei den Neuss-Düsseldorf-Häfen nach. Diese hatten keine Einwendungen gegen ein solches Projekt und so konnten wir auch vor dem Hintergrund, dass die Fläche derzeit etwas verwahrlost ist, zustimmen.
Farbfieber stellte ein Street-Art-Projekt im Herbst vor, für das der Verein die BV3 um Unterstützung in Höhe von 2.000,00 Euro bat.
Im Rahmen des Kunstfestivals werden unter anderem vier große Hausfassaden im Stadtbezirk 3 von Künstlern aus Europa, Brasilien „und Köln“, so Klaus Klinger von Farbfieber – übrigens ehrenamtlich – verhübscht. In Anlehnung an bisher im Stadtgebiet präsente Wandbilder stellte Dietmar Wolf, stellv. Bezirksvorsteher, die Grüne Meinung vor: „Wir finden das affenstark!“ Nach einer nicht ganz so kurzen Kunst-Diskussion konnte mit nur einer Gegenstimme die Bewilligung der Mittel beschlossen werden. Nicole Blank, Grünes BV-Mitglied: „Welch ein schöner Schritt für die Stadt, sich endlich auch der Kunstrichtung der street-art zu öffnen.“ Vielleicht gäbe es ja bald, so regte sie weiter an, Stadtführungen nur zu diesem Thema durch Düsseldorfs Kunstszene. (von Dietmar Wolf)

 

Erstellt am Mittwoch, 17. Juli 2013
Kategorie: Bezirksvertretung | Kommentieren »

Die Kommune wird vielfältig

Die Ratsfraktion Düsseldorf geht in die Offensive! Etwa jeder fünfte Mensch in Deutschland hat einen Migrationshintergrund. In den Stadträten hat dies aber nicht einmal jeder zwanzigste. Daran gilt es etwas zu ändern.

Das Projekt „Die Kommune ist vielfältig“ ist eine Kooperation aus den Düsseldorfer Grünen vor Ort, der GAR NRW und der Heinrich-Böll-Stiftung NRW. Mit dem Modellworkshop wird ein Projekt auf den Weg gebracht, das über eine reine Debatte um mangelnde Partizipationsmöglichkeiten und Unterrepräsentanz der Bevölkerungsteile mit Migrationshintergrund im politischen Entscheidungsprozess hinaus geht.

Anmeldungen sind noch möglich!

 

Erstellt am Mittwoch, 3. Juli 2013
Kategorie: Allgemein | Kommentieren »

Trockenes Brot…

…. trockener Wein und trockene Satire – von und mit Bernhard Piltz!

Wann: Sonntag, den 28.07., ab 10:42 Uhr

Wo: im und vorm Uhrenturm, Grafenberger Allee 300 vor der Arbeitsagentur (Bezirk 2)

Achtung!! Vorsicht!! Realsatire aus Bund, Land und Stadt!!!

 

Erstellt am Freitag, 28. Juni 2013
Kategorie: Allgemein | Kommentieren »

Balletthaus Am Steinberg

In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung 3 stellte Kulturdezernent Hans-Georg Lohe im Rahmen einer Bauvoranfrage die ersten Pläne zum im Rat beschlossenen Balletthaus auf dem Gelände des ehem. Rheinbahndepots „Am Steinberg“ vor.

Weiterlesen »

Erstellt am Donnerstag, 20. Juni 2013
Kategorie: Bezirksvertretung | Kommentieren »

Sitzung der Bezirksvertretung 3 am 18. Juni 2013

Im Mai fand das Bürgerforum statt, so dass sich wieder eine interessante Tagesordnung zur kommenden Sitzung der Bezirksvertretung 3 entwickelt hat. Und derzeit ist die Länge der Tagesordnung auch überschaubar. Mit dabei ist dieses Mal wieder die Vergabe der Mittel der BV3. Wer also einen Zuschuss zu seinem Projekt benötigen könnte, sende schnell seinen Antrag an die Bezirksverwaltungsstelle, Herrn Egbert Casten.

Bei unseren Anfragen hoffen wir endlich auf eine Verwaltungsantwort zur Bürgerbeteiligung auf der Corneliusstraße und zur Baumfällung auf dem Universitätsgelände.

Weiterlesen »

Erstellt am Montag, 10. Juni 2013
Kategorie: Bezirksvertretung | Kommentieren »

Lessingplatz Olé

Seit Jahren ist der schöne grüne mitten in Oberbilk gelegene Platz in der Diskussion. Kleine Gebäude wie der ehem. Kiosk sind verwahrlost, Kleinkriminalität und BTM-Delikte griffen Raum. Doch so langsam begann wieder eine Entwicklung. Das Jugendamt bietet auf dem Platz betreute Aktivitäten an, der donnerstägliche Regionalmarkt zieht eine Menge begeisterte Kunden an, die Bürgerinitiative Lessingplatz gründete sich.
Am Dienstag 04.06.2013 traf sich nun ein erster Runder Tisch mit Akteuren vor Ort, also Vereinen, Trägern der Jugendhilfe, Jugendamt und Polizei zusammen mit Vertreterinnen und Vertreter aller großen Fraktionen der Bezirksvertretung 3. Ziel war es, sich kennen zu lernen und weiter Schritte zur Belebung und Gestaltung des Lessingplatzes an zu denken. Man trennte sich in gutem Einvernehmen und dem Fazit, sich kurzfristig zu einem zweiten Runden Tisch zu treffen um dann die einzelnen Angebote und Wünsche aller detailliert vor zu stellen. Die Bezirksvertretung 3 erfragt über die Verwaltung technische Nutzungsmöglichkeiten und Kostenvoranschläge zur Renovierung der Häuschen. Dort könne man sich einen neuen Cafékiosk oder ähnlich vorstellen. Sehr gut ist die Nachricht, dass verschiedene Vereine und Organisationen nun verschiedenste Feste oder Kunstaktionen auf dem Platz durchführen möchten, wie z.B. das bereits bestehende Fahrradfest des benachbarten ADFC. Hier sei die Information für alle Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils noch einmal gegeben, die Bezirksvertretung 3 unterstützt dererlei Feste und Aktionen schnell und nahezu unbürokratisch mit einer Maximalhöhe von 250,00 Euro. Anfragen sind bitte an die Bezirksverwaltungsstelle 3 Tel 0211-899-3013 zu richten. Eine Unterstützung für aktive Bürgerinnen und Bürger zur Gestaltung und Belebung ihrer Quartiere, wie z.B. dem Lessingplatz. Olé.

Dietmar Wolf (1. stellv. Bezirksvorsteher)

Erstellt am Montag, 10. Juni 2013
Kategorie: Bezirksvertretung | Kommentieren »

Balletthaus: Ergebnisoffenes und transparentes Verfahren

Zur bevorstehenden Beschlussfassung über den Neubau eines Balletthauses in der morgigen Ratssitzung richtet Mona Neubaur, Vorstandssprecherin und GRÜNE Bundestagskandidatin, heute einen dringenden Appell an alle Ratsfraktionen: „Wer die beste Lösung für ein Balletthaus will, der darf dem vorliegenden Verwaltungsvorschlag nicht zustimmen. Eine Festlegung auf eine Realisierung in einer sogenannten Öffentlich-Privaten Partnerschaft (ÖPP) zu diesem Zeitpunkt ist fahrlässig.

Weiterlesen »

Erstellt am Mittwoch, 17. April 2013
Kategorie: Allgemein, Bezirksvertretung | Kommentieren »

Freien Kunstschaffenden fehlen Proberäume

Die Tanz- und Theatermachenden wurden ebenso wie die Musizierenden in den vergangenen Jahrzehnten stiefmütterlich behandelt. Düsseldorf schimpft sich gerne Kulturmetropole. Und hat dabei nur einen einzigen bezahlbaren Probenraum für 100 KünstlerInnen… Die freie Szene schliesst sich nun berechtigterweise zusammen und fordert eine langfristige Förderung von und mehr Raum für Projekten. Nur so wird sie gehört. Und in diesem Fall ist es kein Widerspruch einerseits frei und unabhängig arbeiten zu wollen und doch andererseits städtische Förderung in Anspruch zu nehmen. Denn sie fordern nur Förderstrukturen und Probemöglichkeiten. Und da die Stadt selbst mit den Impulsen der Freien Szene wirbt, sind diese sicherlich nicht zuviel verlangt.

Erstellt am Donnerstag, 11. April 2013
Kategorie: Allgemein, Bezirksvertretung | Kommentieren »

Neues Ballettprobenhaus als PPP – Ein Grand Jeté oder eher ein verpatztes Relevés?

Die Ratsgrünen haben bereits am 22. März deutliche Kritik an der von der Verwaltung im Kulturausschuss vorgestellten Vorgehensweise zur Umsetzung des geplanten Balletthaus-Neubaus geübt. Anlässlich der bevorstehenden Ratssitzung am 18. April 2013, in der über die Finanzierung und den Standort des geplanten neuen Ballettprobenhauses entschieden werden soll, lädt die Grüne Ratsfraktion morgen zum Grünen Pressegespräch ein. Dabei sollen Fragen zu Standort, Wirtschaftlichkeit, Risikobewertung und der aktuellen Eile der Beschlussfassung erörtert werden.

Völlig unverständlich, aber leider gängige Praxis in dieser Stadt: Die Bezirksvertretung wird nicht in die laufenden Überlegungen einbezogen. Warum auch. Es wohnt ja niemand in relativer Nähe und es reicht ja völlig aus, wenn sich die Stadtspitze um den Steinberg kümmert. :-(

Erstellt am Donnerstag, 11. April 2013
Kategorie: Bezirksvertretung | Kommentieren »

Ostereier filzen und Star Wars kreativ

Die Bücherei Bilk bietet ein Osterferienprogramm an.

Am Donnerstag, 28. März, ab 10:00 können Kinder ab 8 Jahre Ostereier filzen.

Das Trockenfilzen ist eine junge Technik innerhalb des gesamten Handwerks Filzen, welche sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Dabei werden mit einer speziellen Filznadel die einzelnen Fasern der Filzwolle untergewebt und in die gewünschte Form gebracht. In der Stadtbücherei Bilk können Kinder unter der professionellen Anleitung von Frau Biermann mit dieser Technik individuelle Ostereier gestalten. Mit farbenfroher Wolle gelingen kreative und hinreißende Ostereier, die die Eiersuche im Garten zu einem spannenden Erlebnis machen wird.

Am Dienstag, 2. April, und am Donnerstag, 4. April, jeweils ab 10:00 Uhr, liest Wolfgang Krumnacker für Kinder ab 6 Jahren spannende Star Wars-Geschichten vor. Gleichzeitig malen die Kinder die gehörten Abenteuer unter professioneller Anleitung des Künstlers Wolfgang Wimhöfer. Dabei werden der Kreativität keine Grenzen gesetzt!

Für alle Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Sie können sich per Telefon unter: 0211-89 99290 oder per e-Mail unter
annette.schmidt@duesseldorf.de anmelden.

Erstellt am Donnerstag, 14. März 2013
Kategorie: Bezirksvertretung | Kommentieren »