Oberbilk: Ausschreibung Schiedsamtsstelle

Für Oberbilk wird eine neue Schiedsfrau bzw. ein neuer Schiedsmann gesucht. Wer sich berufen fühlt oder eine geeignete Persönlichkeit kennt, melde sich bitte bei Herrn Casten.

Weiterlesen »

Erstellt am Mittwoch, 13. Februar 2013
Kategorie: Bezirksvertretung | Kommentieren »

Sexismusdebatte

„Sag mal, wie siehst Du das denn mit dem Brüderle?“ Vermutlich hat sich jede politisch aktive Frau zu der Frage in den letzten Tagen verhalten. Geschlechterforscherin Katja Sabisch bringt meine Meinung auf den Punkt. Und auch Alexander Schestags Meinung möchte ich hiermit teilen, auch wenn er es aus einem anderen Blickwinkel betrachtet. Aber der Punkt ist derselbe: Es geht um Grenzüberschreitungen. Und das nehme ich auch sehr ernst, aber liebe Leute meiner näheren Umgebung, solange es beim respektvollen Umgang miteinander bleibt, ist alles in Ordnung. Und sollte ich Grenzen überschreiten, leistet der übliche Zaunpfahl stets gute Dienste. 😉

Erstellt am Mittwoch, 30. Januar 2013
Kategorie: Allgemein | Kommentieren »

Wie kann Bürgerbeteiligung gestärkt werden?

Sylvia Löhrmann und Winfried Kretschmann zeigen erfolgreich, wie mit Grüner Politik ein Bundesland gestaltet wird. Ob gelebte Demokratie bei Stuttgart 21 oder Schulentwicklung mit allen Beteiligten vor Ort – beiden ist es wichtig, die Bürgerinnen und Bürger mit zu nehmen und ihnen Mitwirkungsmöglichkeiten zu bieten. Einmischen ausdrücklich erwünscht! Wir wollen fragen, wie Bürgerbeteiligung gestärkt werden kann: Wie können Menschen Politik mit beeinflussen? Wie machen wir aus Betroffenen Beteiligte? Warum ist Beteiligung überhaupt wichtig für eine demokratische Gesellschaft, und wie wollen wir unsere Demokratie insgesamt stärken? Besonders interessiert uns natürlich, was Grüne Politik dafür konkret tut? Über diese und andere Fragen wollen Winfried Kretschmann und Sylvia Löhrmann mit Ihnen und Euch diskutieren. Der Eintritt ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich. Wann und Wo? Am 7. Mai · 19:00 Uhr, Rheinterrasse Düsseldorf, Joseph-Beuys-Ufer. Oder live über http://www.gruene-nrw.de/. Mailt oder twittert Eure Fragen!

Erstellt am Samstag, 5. Mai 2012
Kategorie: Allgemein | Kommentieren »

Muslima 2.0

Muslima 2.0 – was Sie schon immer über junge Musliminnen wissen wollten, sich aber nicht zu fragen trauten ist eine Lesung veranstaltet von der KOM!MA in Kooperation mit der Volkshochschule Düsseldorf im Rahmen der Reihe Respekt und Mut mit Sineb El Masrar, Herausgeberin der multikulturellen Zeitschrift Gazelle. Sie findet statt am Mittwoch, 26.10.2011 um 19.00 Uhr in der Stadtbücherei Düsseldorf, Büchererei Bilk, Friedrichstr. 127 am S-Bahnhof Bilk. Der Eintritt ist frei.

Erstellt am Donnerstag, 20. Oktober 2011
Kategorie: Bezirksvertretung | Kommentieren »

Bus und Bahn für alle

Ihr nutzt Busse und Bahnen der Rheinbahn? Dann seid Ihr ExpertInnen für’s öffentliche Düsseldorfer Verkehrsnetz!

Der Arbeitskreis Bus und Bahn für alle ist an Euren Erfahrungen und Vorschlägen interessiert wie Bus- und Bahnfahren attraktiver werden kann – gerade auch für blinde, gehörlose oder mobilitätseingeschränkte Menschen.

Am 15. September könnt Ihr Eure Anregungen mitteilen. Von 14.00 – 16.00 Uhr steht Euch der Arbeitskreis im U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee vor dem Aufgang zur Galerie Kaufhof  (Aufzug Elberfelder Straße) zur Verfügung. Er bringt Eure Ideen gerne in die Düsseldorfer Verkehrsplanung ein.

Weiterlesen »

Erstellt am Dienstag, 13. September 2011
Kategorie: Allgemein, Bezirksvertretung | Kommentieren »

Aldi am Südring

Am 25.07.2011 strahlte die WDR Lokalzeit einen Beitrag mit Amtsleiterin Andrea Blome aus, in der sie sich zu der zukünftigen Verkehrssituation am Südring äußerte.

Mit folgendem Schreiben reagierte der Sprecher der Fleher Bürgerinitiative FB-I Jürgen Borrmann am 07.08.2011 auf diesen Beitrag:
Betr. Das Verkehrschaos droht, wenn die Aachener Straße als Zu- und Abfahrt für ALDI AM SÜDRING genutzt wird

Sehr geehrte Frau Blome,

heute wendet sich die Fleher Bürger-Interessengemeinschaft = FB-I mit der dringenden Bitte an Sie, bereits jetzt Vorkehrungen zu treffen, die den vorhersehbaren Verkehrsinfarkt am Südring vermeiden. Mit dieser Bitte wandten wir uns bereits im Nachgang der öffentl. B-Plan-Vorentwurfspräsentation, östl. Aachener Str., vom 14/01/10 an das Stadtplanungsamt, ohne jedoch bis heute eine Antwort erhalten zu haben. Dass die fehlende Verkehrsanbindungsplanung von weiteren Unregelmäßigkeiten begleitet wird, zeigt auch dieser Hintergrund, der im Januar 2010 von der Verwaltung vorgetragen wurde:
Der Rahmenplan Einzelhandel bescherte den Discounter ALDI auf den ehemaligen OBI-Grundstück (Aachener Str./Ecke Südring) Baurecht für eine viergeschossige Bebauung mit rund 200 PKW- Stellplätzen. ALDI erhielt sogar eine Genehmigung, diese Filiale größer als gesetzlich zulässig zu bauen (1000 statt 800 qm).

Weiterlesen »

Erstellt am Montag, 8. August 2011
Kategorie: Bezirksvertretung | 1 Kommentar »

Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Fleher Brücke – GRÜNE fordern Maßnahmen sofort

Mit einem gemeinsamen Antrag haben die Ratsfraktionen von SPD, CDU, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP in der gestrigen Ratssitzung deutlich gemacht, dass sie eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Fleher Brücke und deren Überwachung dauerhaft umsetzen wollen. Da CDU und FDP allerdings gegen ein Vorziehen auf der Tagesordnung gestimmt hatten, wird der Antrag nun erst in der nächsten Sitzung nach der Sommerpause Ende September wieder aufgerufen. Das dauert den Ratsgrünen zu lange. Fraktionssprecher Norbert Czerwinski erklärte dazu heute: „Die Fraktionen sind sich einig und jetzt sollen Verkehrssicherheit und Lärmschutz in die Sommerpause gehen? Wir fordern den Oberbürgermeister auf, kurzfristig tätig zu werden und die dauerhafte Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 km/h bei der Bezirksregierung zu  beantragen.“ Der GRÜNE Verkehrsexperte stellte klar, dass die Stadt die Überwachung selbständig anordnen könne.  „Der Oberbürgermeister hat die Unterstützung dazu von den vier großen Fraktionen. Die Bürgerinnen und Bürger im Umfeld der Fleher Brücke haben lange genug auf diese Maßnahmen gewartet“, so Czerwinski abschließend.

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:  Miriam Koch

Erstellt am Freitag, 15. Juli 2011
Kategorie: Bezirksvertretung | Kommentieren »

Puls – Erster schwul-lesbischer Jugendtreff

Bereits am Freitag öffnete der stadtweit erste Treff für’s Anderssein seine Türen. Zu finden ist er in der Corneliusstr. 28. Der Meilenstein in der schwul-lesbischen Jugendarbeit ist ein Jugendzentrum, der als Schutzraum für 14- bis 27-jährigen Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle fungiert, in dem sie so sein können wie sie sein wollen ohne diskriminiert zu werden, wenn sie sich nicht in die hetero-normative Welt einpassen.

Erstellt am Dienstag, 30. November 2010
Kategorie: Allgemein | Kommentieren »

Austausch der Kulturen

Mit Respekt und Mut gehen 25 MigrantInnen mit MitarbeiterInnen der JVA, der Polizei und der Stadtverwaltung im Rahmen der 11. Begegnungswoche vom kommenden Montag an bis Freitag, 03.12.2010, auf eine interkulturelle Reise durch die Stadt. Menschen mit Migrationshintergrund und Angestellte von Behörden wollen so Erfahrungen austauschen.

Erstellt am Freitag, 26. November 2010
Kategorie: Allgemein | Kommentieren »

Achtjähriger aus Oberbilk in Afrika

Ein Achtjähriger lernt mit seinem Papa Afrika kennen. Und das, indem er mit dem Motorrad über den Kontinent fährt. Entstanden ist dabei der Film Die Welt ist keine Gerade, der im Januar 2010 Premiere feiern wird. Ob ein Achtjähriger Motorrad fahren und durch fremde Kontinente reisen oder erst mal seinen eigenen kennen sollte, da kann mensch geteilter Meinung sein. Aber ich find das stark! Hut ab! :)

Erstellt am Mittwoch, 16. Dezember 2009
Kategorie: Allgemein | Kommentieren »