GRÜNES Presseecho zur letzten Sitzung der Bezirksvertretung

Die Tagesordnung war der warmen Witterung entsprechend sehr kurz. Zum Schluss wurde es affenstark.
Drei Höhepunkte konnten die Besucherinnen und Besucher der öffentlichen Sitzung verfolgen. Die Bezirksvertretung unterstützt einstimmig die private Initiative HammerKids beim Neubau des Kinderspielplatzes in Hamm, einem aufwendigen Dreijahresprojekt, welches am Ende Hamm wahrscheinlich einen der schönsten Kinderspielplätze bescheren lässt. „Der Bedarf ist da,“ so der Sprecher der Initiative. „Durch Zuzüge platzt der Kindergarten bereits aus allen Nähten, ein zweiter wird langsam erforderlich, die Grundschule ist seit Jahren zweizügig.“
Eine Bauvoranfrage für ein Gewerbeobjekt auf der Bremer Straße gab es zu beschließen. Wir GRÜNEN sehen für das Hafengebiet eine entsprechende Nutzung als oberste Priorität an und fragten aus diesem Grund vorab bei den Neuss-Düsseldorf-Häfen nach. Diese hatten keine Einwendungen gegen ein solches Projekt und so konnten wir auch vor dem Hintergrund, dass die Fläche derzeit etwas verwahrlost ist, zustimmen.
Farbfieber stellte ein Street-Art-Projekt im Herbst vor, für das der Verein die BV3 um Unterstützung in Höhe von 2.000,00 Euro bat.
Im Rahmen des Kunstfestivals werden unter anderem vier große Hausfassaden im Stadtbezirk 3 von Künstlern aus Europa, Brasilien „und Köln“, so Klaus Klinger von Farbfieber – übrigens ehrenamtlich – verhübscht. In Anlehnung an bisher im Stadtgebiet präsente Wandbilder stellte Dietmar Wolf, stellv. Bezirksvorsteher, die Grüne Meinung vor: „Wir finden das affenstark!“ Nach einer nicht ganz so kurzen Kunst-Diskussion konnte mit nur einer Gegenstimme die Bewilligung der Mittel beschlossen werden. Nicole Blank, Grünes BV-Mitglied: „Welch ein schöner Schritt für die Stadt, sich endlich auch der Kunstrichtung der street-art zu öffnen.“ Vielleicht gäbe es ja bald, so regte sie weiter an, Stadtführungen nur zu diesem Thema durch Düsseldorfs Kunstszene. (von Dietmar Wolf)

 

Erstellt am Mittwoch, 17. Juli 2013
Kategorie: Bezirksvertretung | Kommentieren »

Zu viele Baumfällungen in Düsseldorf

Die Grünen im Rat kritisieren, dass in Düsseldorf bei Bauprojekten häufig alter Baumbestand geopfert wird. „Bei vielen Baumaßnahmen in der Stadt wird erstmal ein Kahlschlag der alten Bäume geplant, um später teilweise neu pflanzen zu können. Diese Ersatzpflanzungen sind aber junge Bäume, die lange brauchen, bis sie den ökologischen und klimatischen Wert alter Bäume erreichen“, so Fraktionssprecherin und Umweltausschussvorsitzende Iris Bellstedt.

Weiterlesen »

Erstellt am Donnerstag, 27. Juni 2013
Kategorie: Allgemein, Bezirksvertretung | Kommentieren »

Sitzung der Bezirksvertretung 3 am 18. Juni 2013

Im Mai fand das Bürgerforum statt, so dass sich wieder eine interessante Tagesordnung zur kommenden Sitzung der Bezirksvertretung 3 entwickelt hat. Und derzeit ist die Länge der Tagesordnung auch überschaubar. Mit dabei ist dieses Mal wieder die Vergabe der Mittel der BV3. Wer also einen Zuschuss zu seinem Projekt benötigen könnte, sende schnell seinen Antrag an die Bezirksverwaltungsstelle, Herrn Egbert Casten.

Bei unseren Anfragen hoffen wir endlich auf eine Verwaltungsantwort zur Bürgerbeteiligung auf der Corneliusstraße und zur Baumfällung auf dem Universitätsgelände.

Weiterlesen »

Erstellt am Montag, 10. Juni 2013
Kategorie: Bezirksvertretung | Kommentieren »

Lessingplatz Olé

Seit Jahren ist der schöne grüne mitten in Oberbilk gelegene Platz in der Diskussion. Kleine Gebäude wie der ehem. Kiosk sind verwahrlost, Kleinkriminalität und BTM-Delikte griffen Raum. Doch so langsam begann wieder eine Entwicklung. Das Jugendamt bietet auf dem Platz betreute Aktivitäten an, der donnerstägliche Regionalmarkt zieht eine Menge begeisterte Kunden an, die Bürgerinitiative Lessingplatz gründete sich.
Am Dienstag 04.06.2013 traf sich nun ein erster Runder Tisch mit Akteuren vor Ort, also Vereinen, Trägern der Jugendhilfe, Jugendamt und Polizei zusammen mit Vertreterinnen und Vertreter aller großen Fraktionen der Bezirksvertretung 3. Ziel war es, sich kennen zu lernen und weiter Schritte zur Belebung und Gestaltung des Lessingplatzes an zu denken. Man trennte sich in gutem Einvernehmen und dem Fazit, sich kurzfristig zu einem zweiten Runden Tisch zu treffen um dann die einzelnen Angebote und Wünsche aller detailliert vor zu stellen. Die Bezirksvertretung 3 erfragt über die Verwaltung technische Nutzungsmöglichkeiten und Kostenvoranschläge zur Renovierung der Häuschen. Dort könne man sich einen neuen Cafékiosk oder ähnlich vorstellen. Sehr gut ist die Nachricht, dass verschiedene Vereine und Organisationen nun verschiedenste Feste oder Kunstaktionen auf dem Platz durchführen möchten, wie z.B. das bereits bestehende Fahrradfest des benachbarten ADFC. Hier sei die Information für alle Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils noch einmal gegeben, die Bezirksvertretung 3 unterstützt dererlei Feste und Aktionen schnell und nahezu unbürokratisch mit einer Maximalhöhe von 250,00 Euro. Anfragen sind bitte an die Bezirksverwaltungsstelle 3 Tel 0211-899-3013 zu richten. Eine Unterstützung für aktive Bürgerinnen und Bürger zur Gestaltung und Belebung ihrer Quartiere, wie z.B. dem Lessingplatz. Olé.

Dietmar Wolf (1. stellv. Bezirksvorsteher)

Erstellt am Montag, 10. Juni 2013
Kategorie: Bezirksvertretung | Kommentieren »

GRÜNE begrüßen Beschluss des Umweltausschusses

In der gestrigen Sitzung des Umweltausschusses wurde die Fortführung des Masterplan Lärm einstimmig verabschiedet. Dazu erklärt Fraktionssprecherin Iris Bellstedt heute: „Es werden jetzt weitere Straßenabschnitte aufgelistet, die in den nächsten 5 Jahren saniert werden sollen und in denen besonders viele Anwohnerinnen und Anwohner durch Lärm belastet sind. Auch unsere Forderung der Aufnahme von besonders empfindlichen Einrichtungen wie Krankenhäuser und Schulen wurde berücksichtigt. Wir begrüßen dies und stellen fest, dass langes Bohren „dicker Bretter“ sich für uns alle lohnen kann.“

Bellstedt forderte darüber hinaus eine grundsätzliche Neuausrichtung der Verkehrspolitik in Düsseldorf: „Nur dann wird es uns gelingen, gesundheitliche Gefährdungen der Bürgerinnen und Bürger zu reduzieren und die Lebensqualität in unserer Stadt zu erhöhen.“

Erstellt am Freitag, 17. Mai 2013
Kategorie: Allgemein, Bezirksvertretung | Kommentieren »

Sitzung der Bezirksvertretung am 30.04.2013

Im März fand keine Sitzung statt, so dass sich einiges angesammelt hat. Die Sitzung findet wie gewohnt um 17:00 im Bürgersaal des Stadtteilzentrums Bilk in der Bachstr. 145 statt.

In unseren Anfragen beschäftigen wir uns mit der Baumfällung auf dem Universitätsgelände, der Bürgerbeteiligung auf der Corneliusstraße sowie der Hammer Dorfstraße 1-17. Unser Antrag dreht sich um das Balletthaus. Damit der Antrag der LAG Lesben NRW zur der Straßenbenennung in Oberbilk in der BV behandelt werden kann, haben wir uns diesem angenommen. Zudem werden wir uns um die Kaiserslauterner Straße kümmern.

Die vollständige Tagesordnung im Überblick:

Weiterlesen »

Erstellt am Montag, 22. April 2013
Kategorie: Bezirksvertretung | Kommentieren »

Uni-Klinik soll auf Baumfällung verzichten

Die GRÜNEN im Rat haben die Leitung der Uni-Klinik gebeten, auf die geplante Fällung eines über 100-jährigen Baumes zu verzichten. Gestern hatten sich MitarbeiterInnen und PatientInnen erfolgreich gegen die Fällung gewehrt. Der Baum gegenüber der Hautklinik soll einem Parkplatz mit 185 Stellplätzen weichen. „Wir bitten die Klinik-Leitung, noch einmal den Erhalt dieses imposanten Baumes zu prüfen. Er trägt sicherlich zu einer Attraktivitätssteigerung des Geländes bei. Deshalb können wir die Proteste der Belegschaft und der Patienten gut verstehen. Im Zweifel kommt es doch auf fünf Parklätze nicht an, oder?“, so der GRÜNE Ratsherr und stellvertretende Bezirksvorsteher Dietmar Wolf. Die Uni-Leitung hatte angekündigt, den Baum in den nächsten Tagen fällen zu lassen, da der geplante Parkplatz das Wurzelwerk schädigen würde. „Ich denke, dass man genügend Platz um den Baum lassen kann, um die Wurzeln zu schützen“, meint hierzu die GRÜNE Bezirksvertreterin Christine Ewert.

Erstellt am Mittwoch, 20. März 2013
Kategorie: Allgemein, Bezirksvertretung | Kommentieren »

Sitzung der Bezirksvertretung vom 26.02.2013

Aufgrund technischer Probleme war die zeitige Veröffentlichung der Tagesordnung dieses Mal nicht möglich. Dafür sei an dieser Stelle auf den Bericht aus der BV verwiesen.

Erstellt am Dienstag, 5. März 2013
Kategorie: Bezirksvertretung | Kommentieren »

Keine Hampelmänner in Düsseldorfs Bäumen?

Der freischaffende Künstler und Kioskbesitzer Ökkes Yildirim aus Oberbilk hatte im letzten Jahr Gitarren entlang der Flügelstraße in die Bäume gehängt und so das Straßenbild verschönert. Dieses Jahr wollte er nun die Aktion mit 208 Hampelmännern aus Sperrholz wiederholen. Doch dazu sagte das Gartenamt nun Nein. Durch diese Aktion würde die Vitalität und das Wachstum der Bäume gefährdet. Ungläubig fragten wir Grünen in der Bezirksvertretung nach – und bekamen eine ähnlich klingende Antwort. Diese werden wir uns nun genauer erklären lassen. Zudem hat Yildirirm inzwischen 400 Unterschriften für die Aktion gesammelt, die der Stadt nun vorliegen. Und um einen Verwendungszweck über die Kunst hinaus hat sich der Mann auch schon gekümmert. Wenn die Baum-Aktion vorbei ist, sollen die Holzhampelmänner einem Kindergarten und einer Grundschule in Oberbilk zur Verfügung gestellt werden.

Im Mai präsentiert Ökkes Yildirim seine Hampelmänner-Installation übrigens in Gelsenkirchen. Ob die Puppen dort auch in Linden hängen werden, ist nicht bekannt. Die Vitalität der Bäume sieht man dort aber durch die 16 900g schweren Puppen nicht gefährdet.

Erstellt am Dienstag, 5. März 2013
Kategorie: Bezirksvertretung | Kommentieren »

Wasser und sanitäre Grundversorgung sind Menschenrechte

Die GRÜNE Ratsfraktion zeigt sich besorgt angesichts der geplanten
EU-weiten Liberalisierung der Wasserversorgung und rufen daher zur Teilnahme an der Europäischen Bürgerinitiative Wasser ist ein Menschenrecht auf, die sich insbesondere für eine Ablehnung der Neuregelung durch das EU-Parlament
und die Bundesregierung einsetzt. Iris Bellstedt kündigte eine Initiative ihrer Fraktion an, denn auch die Stadt Düsseldorf müsse sich mit der Zukunft der Wasserversorgung beschäftigen.

Erstellt am Sonntag, 3. Februar 2013
Kategorie: Bezirksvertretung | Kommentieren »